Was noch da ist...

 

Das alte Schauspielhaus völlig zerstört? Weit gefehlt! Wir haben recherchiert und hinter den Fassaden original-Mauern, Treppenhäuser und zahlreiche Skulpturen entdeckt. Auf dieser Basis kann der Seeling-Bau wieder aufgebaut werden!

 

Haben Sie auch ein altes Stück Schauspielhaus zuhause, eventuell im Vorgarten? Bitte kontaktieren Sie uns! (in einem solchen Falle bleiben die Fundstücke natürlich Ihr Eigentum. Sie dienen nur als Vorlage u. Katalogisierung. Für einen Erwerb sind wir auch offen. Hinweise werden gerne auch vertraulich behandelt).

 

1. Ost-Fassade

 

Die elegant ornamentierten Putz- Fassaden befinden sich noch immer fast unzerstört hinter den Glasfassaden des 60er-Jahre-Baus.

Sogar über Google-Earth lässt sich die alte Schauspielhaus-Fassade noch erkennen!

Ost-Fassade mit Reliefs und Inschrift "Moliere"

2. West-Fassade

Putto

 

3. Treppenhäuser von 1902

 

Die prächtigen alten  Treppenhäuser im Jugendstil sind noch fast wie neu.

Kunstvolle Jugendstil-Details

4. Die Panther-Quadriga

 

Sie wurde zunächst achtlos an einen Schrotthändler gegeben und prankt heute (fälschlicherweise) auf der Alten Oper und könnte wieder zurückkehren. Auf die Alte Oper würde dann das ursprüngliche Figurenensemble montiert werden.

5. Die Kupfer-Schwäne

Beide Schwäne sind noch da, einer leider ohne Füße (Größe 1,2 x 1 x 1 m)

Hoch oben auf den Portal-Türmen thronten die beiden Schwäne

6. Schauspielhaus-Portal

 

Die Eingangstür. Sie wird heute im Schauspiel als Requisite verwendet.

7. Der Märchenbrunnen

 

Der Märchenbrunnen von 1910  gehörte immer schon zum Schauspielhaus und wirkt nun verloren.

Kennen Sie diesen Mann?

 

Diese ca. 80cm hohe Kopfskulptur von J. Wolfgang von Goethe wurde achtlos entsorgt. Genau wie die Schiller-Büste steht sie heute vielleicht in irgendeinem Garten,

vielleicht bei Ihnen zuhause? Bitte geben Sie uns bescheid, damit wir die Stücke katalogisieren können. Die Fundstücke bleiben selbstverständlich Ihr Eigentum und nur Sie entscheiden, was damit später passieren könnte.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Frankfurter Altstadt Forum